Cronut BitesSo, nachdem es hier jetzt bereits mit bayerischer Creme gefüllte Cronuts gab (Rezept hier), genauso wie fruchtig gefüllte Cronut Bällchen (Rezept hier), habe ich heute noch eine nette Idee für die übrig gebliebenen klitzekleinen Teigfutzel, die beim Cronut oder Cronut-Bällchen machen zum Schluss übrig geblieben sind.

Cronuts waren übrigens die Teile, die halb Croissant und halb Donut sind und in New York von dem Konditor Dominique Ansel vor kurzem erfunden wurden. Falls es jemand noch nicht weiß…

Bei der Cronut-Herstellung bzw. dem Ausstechen der Cronuts bleibt jede Menge Teig übrig (genauso wie beim Donut-Ausstechen, die Form ist ja ähnlich). Und mit diesem übrig gebliebenen Teig könnt Ihr ratz fatz diese kleinen Leckereien zaubern.

Einfach kleine Bites daraus machen. Der übrig gebliebene Teig wird hierfür einfach zusammengeschichtet bzw. mit den Händen schlichtweg schnell zusammengeklumpt (nicht verkneten, nur leicht zu einem Klumpen zusammendrücken) und dann werden mit einem kleinen runden Ausstecher (mit welchem man auch die Löcher in der Mitte der Cronut-Kringel macht) ganz wild viele kleine Minihäppchen ausgestochen, die danach im heißen Öl landen und ganz kurz ausgebacken werden. Zum Ausbacken ein neutrales Öl verwenden (zum Beispiel Rapsöl).

Als kleiner Snack optimal. Vor allem, wenn man nicht gleich einen monströsen und kalorienbepackten ganzen Cronut verputzen will. Meine Cronut Bites habe ich dann einfach in Zimtzucker gewälzt und die Hälfte davon noch in Schoki getunkt. Die Schoki einfach klein hacken, im Wasserbad schmelzen und die abgekühlten Bites hineintauchen. Ich habe übrigens Zartbitterschokolade benutzt, weil der Zucker schon so süß schmeckt, aber das ist natürlich Geschmackssache und bleibt gänzlich Euch überlassen!

Ihr braucht:

den übrig gebliebenen Croissantteig von den Cronuts

kleine Anmerkung: natürlich könnt Ihr auch aus einer Packung Croissantteig die Bites herstellen, ohne zuvor die Cronuts gemacht zu haben!! Ihr bekommt aus einer Rolle Teig dann auch recht viele Bites heraus. Den Croissantteig hierzu einfach schichten wie bei den Cronuts (Rezept hier) und dann viele kleine Bites ausstechen.

Öl zum Frittieren (geschmacksneutrales Öl, z. B. Rapsöl)

Zucker und Zimt

Schokolade oder Kuvertüre zum Tauchen (die Sorte entscheidet Ihr)

Die Mini-Teighäppchen im heißen Öl goldbraun ausbacken und auf Küchenpapier abtropfen lassen. In Zimtzucker wälzen.

Die Schokolade hacken und im Wasserbad schmelzen. Die Bites bis zur Hälfte hineintauchen und auf einem Kuchengitter abtropfen und trocknen lassen.

Lossnacken!!! Und zwar sofort!!!! :-) Frisch schmecken die kleinen Häppchen nämlich am besten!

Cronut Bites1

☆ ☆ ☆

☆ Mara

Noch mehr klitzekleine Leckereien gibt´s hier:

Fruity Filled Cronut Balls

Fruity Filled Crout Balls

Cookies´n Cream Pralinen

ttt

Bavarian Cream Filled Cronuts

Bavarian Cream Filled Cronuts

5 Kommentare zu Chocolate Dipped Cronut Bites

  1. Toni
    22. September 2013 at 0:17 (5 Jahren ago)

    Eine schöne Verwertungsidee! Gefällt mir gut!

    Antworten
  2. Mary aus der krümelbar
    1. Oktober 2013 at 10:00 (5 Jahren ago)

    Mhh klingt super lecker – an Cronuts habe ich mich noch nicht gewagt – aber bei Dunkin Donuts waren mir die Bites auch immer am liebsten :)
    Krümlige Grüsse!
    Mary :)

    Antworten

1Pingbacks & Trackbacks on Chocolate Dipped Cronut Bites

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *